Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Lichter für den Frieden

Lichter für den Frieden
 
Lange Nacht der Kirchen, 26.05.2017. Viele Menschen folgten der Einladung der Pfarrei Lana, anlässlich der Langen Nacht der Kirchen ein Licht für den Frieden anzuzünden. Dafür traf man sich am Abend am Friedhof in Niederlana. Jeder Teilnehmer bekam eine Kerze, und bei einbrechender Dämmerung setzte sich eine lange Lichterprozession in Bewegung. Dekan Pater Peter Unterhofer regte mit Texten über den Frieden zum Nachdenken an. Der Frieden, im Großen wie im Kleinen, hänge auch mit unseren Worten zusammen. Jeder einzelne solle darauf achten, mit seinen Worten Frieden zu stiften, sagte Pater Peter, der Friede in der Welt beginne mit dem Frieden des Herzens.
Schweigend, auf die Meditationsworte zum Frieden hörend und Friedenslieder singend, zog die Lichterprozession einmal um den Friedhof und blieb schließlich in Form eines Kreuzes vor dem rosa beleuchteten Kriegerdenkmal stehen.
Dort wandte sich Bürgermeister Dr. Harald Stauder in einer Ansprache an die Teilnehmer. Es gebe keinen besseren Ort um für den Frieden zu beten als gerade hier, sagte er. Das Denkmal für die Gefallenen der beiden Weltkriege erinnere an all das Leid das Krieg und Vertreibung über ganze Völker aber auch über einzelne Menschen und Familien gebracht habe, und somit auch daran, wie wichtig der Friede sei. Der Bürgermeister betonte, dass der Frieden nicht einfach mit dem Ende des letzten Krieges begonnen habe, sondern Jahre und Jahrzehnte gebraucht habe um zu entstehen und uns die Sicherheit und Geborgenheit zu geben, in der wir heute leben.
Nach einem Beitrag in italienischer Sprache trugen Jugendliche Texte vor, in denen sie eine zukünftige friedliche Welt darstellten, wie sie sie sich erträumen. Schließlich erklangen unter dem klaren Sternenhimmel und inmitten der vielen Friedenslichter noch ein deutsch- und ein italienischsprachiges Lied zum Frieden. Am Ende sandte Dekan Pater Peter Unterhofer die Teilnehmer der Friedenskundgebung aus mit dem Ruf: „Gehet hin in Frieden“.
-----------------------
Bericht: Martina Karnutsch
Fotos: Urban Kapfinger, Jugenddienst Lana-Tisens, Martina Karnutsch
Lichter für den Frieden
Lichter für den Frieden
Lichter für den Frieden
Zurück zur Liste
 
 
 
Bischof Ivo Muser in Lana

Am Dreikönigstag besuchte Bischof Ivo Muser unsere Pfarrei und zelebrierte den Festgottesdienst in der Hl.-Kreuz-Kirche. Mit ihm standen Dekan P. Peter Unterhofer, Prior P. Arnold Wieland, Diakon Hubert Knoll, Bischofssekretär Michael Horrer und zahlreiche Ministrantinnen und Ministranten um den Altar.

mehr Infos und Bilder...
Online-Vortrag
Zum Thema "Die Rolle der Großeltern" findet am 1. März 2021 um 9:30 Uhr ein Online-Vortrag mit Familienseelsorger Toni Fiung auf der Plattform Zoom statt. Anmeldung über die Volkshochschule Südtirol, die Teilnahme ist kostenlos.
Flyer und Infos zur Anmeldung...
Pfarrnachrichten Lana
Alle wichtigen Informationen und Termine zu den Gottesdiensten in Lana, Veranstaltungen, Mitteilungen und vieles mehr, jede Woche neu.
Pfarrbrief bequem und kostenlos von unserer Website downloaden. hier geht's zum Pfarrbrief
 





Erzpfarre Maria Himmelfahrt Lana - Erzherzog Eugen Str. 1 - I-39011 Lana (BZ) - Tel. +39 0473 561 174 - Fax +39 0473 564 190 - E-Mail: pfarrei.lana@deutschorden.it - Impressum - Cookies - Sitemap