Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

65. Priesterjubiläum P. Bruno Frank OFMCap

65. Priesterjubiläum P. Bruno Frank OFMCap
 
Ein ganzes Leben für den Herrn: So kann man wohl das Leben von P. Bruno Frank OFMCap. beschreiben. Schon als Vingscher Bub begeisterte den eifrigen Ministranten das Wirken der Kapuzinerpatres in seinem Heimatdorf Mals, sodass er sich überlegte, selbst einmal in den Dienst des Herrn zu treten. Er entschied sich selbst für den Kapuzinerorden und wurde zusammen mit neun weiteren jungen Männern am 12. Mai 1957 zum Priester geweiht.
So erzählte es P. Bruno selbst beim Jubiläumsgottesdienst am Sonntag, 15. Mai 2022 in „seiner“ Kapuzinerkirche in Lana. Er hat sich von Jesus und Maria an die Hand nehmen und führen lassen, und er wurde schon vor über fünf Jahrzehnten nach Lana geführt, wo er seitdem unermüdlich wirkt: in der Schule, als Pfarrprediger, als Geistlicher Assistent der Franziskanischen Gemeinschaft, des KVW und vieler anderer Vereine und in den letzten 30 Jahren vor allem als Beichtvater und Seelsorger alter und kranker Menschen im Altersheim und auch privat. Jetzt, nach 65 Jahren, kann P. Bruno mit der Gottesmutter dankbar und demütig ausrufen: „Der Mächtige hat Großes an mir getan.“ Als große Gnade empfindet er es, dass er in all diesen Jahren täglich -und oft mehrmals täglich – am Altar stehen und mit und für die ganze Gemeinde das heilige Messopfer darbringen darf.
Für die Pfarrei Lana ist P. Bruno ein unverzichtbarer Mitarbeiter geworden, deshalb sollte er für sein demütiges Wirken geehrt werden. Begleitet von den Klängen der Bürgerkapelle Lana zog er mit seinen Ministranten, mit Diakon Hubert Knoll, seinem Mitbruder P. Peter Gruber und dem Pfarrer der italienischen Pfarrgemeinde, Don Artur Awdaljan, in die Kirche ein. Mädchen der Klasse 5 D der Zollschule trugen ein schönes Gedicht vor und überreichten dem Jubilar Blumen. Diakon Hubert verlas die ehrenden Worte von Dekan P. Peter Unterhofer OT, der aufgrund anderer Verpflichtungen nicht selbst an der Feier teilnehmen konnte. Unter den Ehrengästen waren unter anderem die Schwester und andere Verwandte von P. Bruno, Mitglieder des Pfarrgemeinderats und Graf Ferdinand Brandis und seine Gattin Sophie, aber auch Bürgermeister Dr. Harald Stauder und Vizebürgermeisterin Valentina Andreis. Für die italienische Pfarrgemeinde sprach Sandra Alessandrini ehrende und dankende Worte. In der Predigt zeichnete der fast 92-jährige Jubilar selbst seine Berufung zum Priester- und Ordensleben. Dann feierte er mit uns Eucharistie, das heißt Danksagung. Der Gottesdienst wurde vom Kapuzinerchor unter der bewährten und gekonnten Leitung von Erika Kerschbamer-Pedoth feierlich umrahmt.
Nach der heiligen Messe erinnerte Heimatschriftstellerin Waltraud Holzner in ihren eigenen Worten an das fruchtbare Wirken von P. Bruno in unserem Heimatdorf und Bürgermeister Harald Stauder erinnerte uns an ein mittelalterliches Gebet, dessen erster Satz heißt: „Christus hat keine Hände, nur unsere Hände, um heute sein Werk zu tun.“ P. Bruno habe Christus stets seine Hände, seine Füße, seinen Mund und sein Herz geliehen, um die Frohe Botschaft zu den Menschen zu bringen.
Die Freude stand unserem lieben P. Bruno ins Gesicht geschrieben, als er sich nach der hl. Messe noch im Messkleid unter die Menge mischte. Jeder wollte ihm die Hand schütteln, ihm danken und ihm die Glückwünsche ausdrücken. Fast jeder Lananer und Lananerin hat persönliche Erinnerungen an ihn. Im Franziskussaal, wo fleißige Hände eine Agape vorbereitet hatten, wurde der rüstige Jubilar mit einem passenden Lied begrüßt. Die Anwesenden freuten sich mit ihm.
Wir wünschen P. Bruno noch gesunde und segensreiche Jahre und viel Freude in unserer Mitte.

Text: Veronika Margesin
Bilder: Martina Karnutsch, Heinz Decristan
65. Priesterjubiläum P. Bruno Frank OFMCap
65. Priesterjubiläum P. Bruno Frank OFMCap
65. Priesterjubiläum P. Bruno Frank OFMCap
Zurück zur Liste
 
 
 
Adventskranz kaufen und helfen
Die italienische Pfarrgemeinde bietet von Donnerstag, 24.11. bis Samstag 26.11.2022 täglich von 9 - 17 Uhr vor der Kapuzinerkirche wieder selbstgemachte, liebevoll dekorierte Adventskränze an.
Der Erlös ist für wohltätige Zwecke bestimmt. Seit vielen Jahren unterstützt die italienische Pfarrgemeinde Projekte in Benin, Brasilien, Sierra Leone und Rumänien, aber auch hilfsbedürftige Menschen in Lana.
Mehr Infos zu dieser und anderen Veranstaltungen
Bibel teilen - online
Die Pfarrei startet am 01.01.2023 mit dem Projekt Bibel teilen online: Monatlich wird ein Bibelleseplan bereitgestellt, mit drei Bibelstellen für jeden Tag. Jeder Teilnehmer liest selbständig und eigenen Tempo eine, zwei oder alle drei Bibelstellen des Tages. Stellen, die besonders ansprechen, können in einer eigenen What'sApp-Gruppe geteilt werden. Diese geteilten Verse bleiben unkommentiert.
Innerhalb eines Jahres kann man so die gesamte Bibel lesen.
Angesprochen fühlen darf sich jeder und jede. Anmeldung und Info: WhatsApp-Nachricht an 349-6603131
mehr Infos und Flyer zum Herunterladen
Pfarrnachrichten Lana
Alle wichtigen Informationen und Termine zu den Gottesdiensten in Lana, Veranstaltungen, Mitteilungen und vieles mehr, jede Woche neu.
Pfarrbrief bequem und kostenlos von unserer Website downloaden.
hier geht's zum Pfarrbrief
 





Erzpfarre Maria Himmelfahrt Lana - Erzherzog Eugen Str. 1 - I-39011 Lana (BZ) - Tel. +39 0473 561 174 - Fax +39 0473 564 190 - E-Mail: pfarrei.lana@deutschorden.it - Impressum - Cookies - Sitemap